Arabisch lernen

User info

Welcome, Guest! Please login or register.


You are here » Arabisch lernen » Die Personalpronomen » Dialog


Dialog

Posts 1 to 12 of 12

1

Dialog

Nach dem Gebet in der Moschee
Zeynab und Mariam

Zeynab: Assalamu aleykum, liebe Schwester. Ich bin Zeynab.
Mariam: Wa aleykum assalam, Schwester. Ich bin Mariam.
    Wie geht es dir?
Zeynab: Danke, sehr gut, alhamdulillah. Freut mich, dich kennenzulernen. Ich sehe dich hier zum ersten Mal.
Mariam: Ich habe letzte Woche geheiratet, und bin mit meinem Mann hierher gezogen.
Zeynab: Oh, herzlichen Glückwunsch! Dann sehen wir uns vielleicht bald öfter.
Mariam: Danke! Ja, das wäre schön. Bist du verheiratet?
Zeynab: Ja, ich bin seit zwei Jahren verheiratet. Ich habe einen Sohn.
Mariam: Wie alt ist er denn?
Zeynab: Er ist acht Monate alt.
Mariam: Oh, wie süß! Allah schütze dich und deine Familie.
Zeynab: Und auch dich und deine Familie.
Mariam: Hat mich gefreut dich kennenzulernen. Ich muss jetzt gehen. Mein Mann wartet bestimmt schon auf mich.
Bis bald, InshaAllah. Auf Wiedersehen.
Zeynab: Hat mich auch gefreut! Bis bald, inshaAllah. Tschüß.

2

Zeynab und Farida
Zeynab erzählt Farida von Mariam.
Farida fragt Zeynab.
Farida will alles wissen.

„Wo wohnt Mariam?
In welcher Stadt wohnt sie?
Woher kommt Mariam?

Wo haben sie und ihr Mann geheiratet?
Wo hat sie vorher gewohnt?
Leben ihre Eltern?
Wo wohnen sie?
Sind sie auch Muslime?

Hat sie Geschwister?
Wie alt sind ihre Schwestern?
Wie alt sind ihre Brüder?
Sind ihre Geschwister verheiratet?

Wie hat sie ihren Mann kennengelernt?
Arbeitet sie?
Studiert sie?
Was studiert sie?

Spricht sie Deutsch?
Spricht sie Arabisch?
Spricht sie Englisch?
Spricht sie noch andere Sprachen?
Welche Sprachen spricht sie noch?

Was macht sie in ihrer Freizeit?
Welche Hobbys hat sie?
Raucht sie?
Raucht ihr Mann?

Seit wann wohnt sie in Hamburg?
Wie gefällt es ihr hier?
Gefällt es ihr hier?
Warum ist sie nach Hamburg gezogen?
Kann sie gut kochen?“

Farida sagt nur:
„Das weiß ich nicht.
Ich weiß es nicht.
Das weiß ich wirklich nicht.
Keine Ahnung.
Das kann ich dir leider nicht sagen.
Am besten, du fragst sie selbst.“

3

Farida fragt Mariam, Mariam antwortet.

Farida:    Wo wohnst du? 
Mariam:  Ich wohne in Deutschland

Farida:    In welcher Stadt wohnst du?
Mariam: Ich wohne in Hamburg.

Farida: Woher kommst du?
Mariam: Ich komme aus Ägypten.

Farida: Bist du verheiratet?
Mariam: Ja, ich bin verheiratet.

Farida: Wo habt ihr geheiratet?
Mariam: Wir haben in Ägypten geheiratet.

Farida: Wo hast du vorher gewohnt?
Mariam: Ich habe vorher in Libyen gewohnt.

Farida: Leben deine Eltern?     
Mariam: Ja, Gott sei Dank.

Farida: Wo wohnen sie?         
Mariam: Sie  wohnen in Deutschland.

Farida: Sind sie auch Muslime?
Mariam: Ja, sie sind auch Muslime. Gott sei Dank. Alhamdullilah.

Farida: Hast du Geschwister? 
Mariam: Ja, ich habe drei Schwestern und zwei Brüder.

4

Farida fragt Mariam, Mariam antwortet.

Farida:    Wo wohnst du? 
Mariam:  Ich wohne in Deutschland.

Farida:    In welcher Stadt wohnst du?
Mariam: Ich wohne in Hamburg.

Farida: Woher kommst du?
Mariam: Ich komme aus Ägypten.

Farida: Bist du verheiratet?
Mariam: Ja, ich bin verheiratet.

Farida: Wo habt ihr geheiratet?
Mariam: Wir haben in Ägypten geheiratet.

Farida: Wo hast du vorher gewohnt?
Mariam: Ich habe vorher in Libyen gewohnt.

Farida: Leben deine Eltern?     
Mariam: Ja, Gott sei Dank.

Farida: Wo wohnen sie?         
Mariam: Sie  wohnen in Deutschland.

Farida: Sind sie auch Muslime?
Mariam: Ja, sie sind auch Muslime. Gott sei Dank. Alhamdullilah.

Farida: Hast du Geschwister? 
Mariam: Ja, ich habe drei Schwestern und zwei Brüder.

Farida: Wie alt sind deine Schwestern?
Mariam: Eine Schwester ist fünf Jahre alt, eine Schwester ist zwölf     Jahre alt und eine Schwester ist  siebzehn Jahre alt.

Farida: Wie alt sind deine Brüder?
Mariam: Ein Bruder ist fünfzehn Jahre alt und der andere ist     dreiundzwanzig Jahre alt.

Farida: Sind deine Geschwister verheiratet?
Mariam: Nur mein Bruder ist verheiratet.
   
Farida:  Arbeitest du?
Mariam: Nein. Ich arbeite nicht.

Farida: Studierst du?
Mariam: Ja, ich studiere. Aber ich habe noch Semesterferien.

Farida: Was studierst du denn?
Mariam: Ich studiere Medizin.

Farida: Sprichst du Deutsch?
Mariam: Ja klar spreche ich Deutsch. Das merkst du doch, oder?

Farida: Ja, das stimmt. Und Arabisch? Sprichst du auch Arabisch?
Mariam: Ja, ich habe zwei Jahre in Libyen gewohnt. Und mein Vater     kommt aus Libyen.

Farida: Und woher kommt deine Mutter?
Mariam: Sie kommt aus Deutschland?

Farida: Sprichst du Arabisch?
Mariam: Ja, nicht perfekt, aber ziemlich gut.

Farida: Sprichst du Englisch?
Mariam: Ja, ganz gut.

Farida: Sprichst du noch andere Sprachen?
Mariam: Ja, ich spreche noch etwas Russisch und Türkisch.

5

Farida fragt Mariam, Mariam antwortet.

Farida:    Wo wohnst du? 
Mariam:  Ich wohne in Deutschland.

Farida:    In welcher Stadt wohnst du?
Mariam: Ich wohne in Hamburg.

Farida: Woher kommst du?
Mariam: Ich komme aus Ägypten.

Farida: Bist du verheiratet?
Mariam: Ja, ich bin verheiratet.

Farida: Wo habt ihr geheiratet?
Mariam: Wir haben in Ägypten geheiratet.

Farida: Wo hast du vorher gewohnt?
Mariam: Ich habe vorher in Libyen gewohnt.

Farida: Leben deine Eltern?     
Mariam: Ja, Gott sei Dank.
                                                 Meine Mutter lebt, Gott sei Dank. Alhamdulillah
                                                 Mein Vater ist gestorben. Allah segne ihn.

Farida: Wo wohnen sie?         
Mariam: Sie  wohnen in Deutschland.

Farida: Sind sie auch Muslime?
Mariam: Ja, sie sind auch Muslime. Gott sei Dank. Alhamdulillah.

6

Fragen und Antworten

Hast  du eine Lieblingsfarbe?
Ja, meine Lieblingsfarbe ist blau.
Ach, wie lustig, meine Lieblingsfarbe ist auch blau.

Hast du eine Lieblingszahl?
Ja, meine Lieblingszahl ist sieben.
Ach, tatsächlich, meine Lieblingszahl ist auch sieben.

Was ist deine Lieblingssure?
Meine Lieblingssure ist Sure Al Fajr.
MashaAllah, meine Lieblingssure ist auch Sure Al Fajr.

Was trinkst du am liebsten?
Am liebsten trinke ich grünen Tee mit viel Zucker.
Ich trinke auch am liebsten grünen Tee, aber ich trinke ihn ohne Zucker.

Welches Obst isst du am liebsten.
Ich esse am liebsten Bananen.
Ach, wirklich? Ich esse auch am liebsten Bananen.

7

https://lewebpedagogique.com/ducosdeutsch/files/2015/10/27bfarben.jpg

8

das Obst

der Apfel     die Äpfel
die Banane die Bananen
die Dattel    die Datteln
die Erdbeere die Erdbeeren
die Mango    die Mangos
der Pfirsich die Pfirsiche

Was isst du lieber, Äpfel oder Bananen?
Ich esse lieber Äpfel.

Was isst du lieber, Datteln oder Erdbeeren?
Ich esse lieber Datteln.

Was isst du lieber, Mangos oder Pfirsiche?
Ich esse lieber Mangos.

Was isst du lieber, Bananen oder Erdbeeren?
Ich mag beides sehr gerne.

Was isst du lieber, Datteln oder Mangos?
Ich esse Mangos sehr gerne, aber Datteln esse ich noch lieber.

Was isst du lieber, Äpfel oder Pfirsiche?
Ich mag keine Äpfel und ich mag auch keine Pfirsiche.

Was magst du denn?
Ich esse am liebsten Mangos. Ich liebe Mangos über alles.

Äpfel esse ich gerne.
Bananen esse ich lieber.
Datteln esse ich am liebsten.

Ich mag Pfirsiche gerne,
aber Mangos mag ich lieber
und am liebsten mag ich Erdbeeren.

9

Gespräch im Hausflur. Mariam und Frau Müller.

Frau Müller:   Guten Tag!
      Ich bin Frau Müller, ich wohne im ersten Stock.

Mariam Idris:      Guten Tag, Frau Müller, mein Name ist Idris.
                 Ich bin neu hier. Ich wohne im zweiten Stock.

Frau Müller: Freut mich, Sie kennenzulernen.
Mariam Idris: Freut mich auch.

Frau Müller: Wenn Sie irgendetwas brauchen, sagen Sie ruhig Bescheid.
Mariam Idris: Danke. Schönen Tag noch. Ich muss jetzt gehen.

Frau Müller: Auf Wiedersehen.
Mariam Idris: Auf Wiedersehen.

10

Gespräch im Hausflur. Mariam und Frau Müller.

Frau Müller:       Guten Tag!
          Ich bin Frau Müller, ich wohne im ersten Stock.

Mariam Idris:      Guten Tag, Frau Müller, mein Name ist Idris.
Ich bin neu hier. Ich wohne im zweiten Stock.

Frau Müller: Freut mich, Sie kennenzulernen.
Mariam Idris: Freut mich auch.

Frau Müller: Wenn Sie irgendetwas brauchen, sagen Sie ruhig Bescheid.

Mariam Idris: Danke. Schönen Tag noch. Ich muss jetzt gehen.

Frau Müller: Auf Wiedersehen.
Mariam Idris: Auf Wiedersehen.

_________________________________________
das Haus    die Häuser
der Hausflur
in
in dem Hausflur, im Hausflur

das Haus
in dem Haus, im Haus

der Flur
in dem Flur, im Flur

die Wohnung
in der Wohnung

in dem Stock, im Stock
im ersten Stock, im zweiten Stock, im dritten Stock

kennen
lernen
kennenlernen

Es freut mich.
Freut mich, Sie kennenzulernen.
auch
wenn
wenn Sie etwas brauchen
etwas
irgendetwas
brauchen
ich brauche
du brauchst
Sie brauchen
sagen Sie Bescheid
Bescheid sagen
ruhig
Sagen Sie ruhig Bescheid.
Kommen Sie ruhig vorbei.
Rufen Sie mich ruhig an.
Das kannst du ruhig machen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.
Schönen Tag noch.
müssen
ich muss
jetzt
gleich
bald
Ich muss jetzt gehen.

11

du     ----->    Sie

Mariam: Und du?
    Woher kommst du?
    Bist du verheiratet?
    Hast du Kinder?
    Arbeitest du?
    Studierst du?
    Was sind deine Hobbys?
    Welche Sprachen sprichst du?
    Woher kommst du?

    Gefällt es dir in Hamburg?
    Was isst du gerne?
    Was trinkst du gerne?
    Magst du lieber Tee oder Kaffee?
    Liest du gerne?
    Kannst du gut kochen?
    Kannst du gut backen?
    Kannst du den Koran auf Arabisch lesen?
    Hast du Geschwister?
    Bist du morgen in der Moschee?
    Bringst du deine Freundin mit?
    Kannst du mir bitte deine Telefonnummer sagen?
    Kannst du bitte etwas langsamer sprechen?

----------------------------------------------------

                    bist du       sind Sie
                    kommst du         kommen Sie
                    gefällt dir    gefällt Ihnen
                    isst du            essen Sie
                    trinkst du    trinken Sie
                    bringst du    bringen Sie
                    kannst du    können Sie
                    magst du    mögen Sie
---------------------------------------------------------

Frau Müller: Und Sie?
    Woher kommen Sie?
    Sind Sie verheiratet?
    Haben Sie Kinder?
    Arbeiten Sie?
    Studieren Sie?
    Was sind Ihre Hobbys?
    Welche Sprachen sprechen Sie?
    Woher kommen Sie?
   
    Gefällt es Ihnen in Hamburg?
    Was essen Sie gerne?
    Was trinken Sie gerne?
    Mögen Sie lieber Tee oder Kaffee?
    Lesen Sie gerne?
    Können Sie gut kochen?
    Können Sie gut backen?
    Können Sie den Koran auf Arabisch lesen?
    Haben Sie Geschwister?
    Sind Sie morgen in der Moschee?
    Bringen Sie Ihre Freundin mit?
    Können Sie mir bitte Ihre Telefonnummer sagen?
    Können Sie bitte etwas langsamer sprechen?

12

Aufgaben und Hobbys

Was machst du gerne?
Was kannst du gut?
Was möchtest du gerne gut können?

Ich lerne gerne Deutsch.

die Küche

Ich koche gerne.
Ich backe gerne.  backen
Ich mache gerne Salat.

Ich kann gut Salat machen.
Ich möchte gerne gut malen können.

Ich putze gerne.
Ich lese gerne.
die Wäsche

Ich wasche gerne.
Ich hänge die Wäsche gerne auf.
Ich nehme die Wäsche gerne von der Leine ab.
Ich bügele gerne.

Ich gehe gerne einkaufen.


You are here » Arabisch lernen » Die Personalpronomen » Dialog